Institut für öffentliches Recht

Abt. Prof. Müller

Prof. Markus Müller

Ordinarius für Staats- und Verwaltungsrecht sowie öffentliches Verfahrensrecht

Departement für öffentliches Recht

Telefon
+41 31 631 45 94
E-Mail
markus.mueller@oefre.unibe.ch
Büro
D 125
Postadresse
Schanzeneckstrasse 1
Postfach 3444
CH-3001 Bern
  • Geboren am 12. Dezember 1960 in Muri (AG), Bürger von Tegerfelden (AG). Primarschule in Auw (AG),
  • Bezirksschule in Sins (AG).
  • Gymnasium in Immensee (SZ), Matura Typus B (1980).
  • Militärdienst (1980/1981).
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bern (lic. iur. 1987; Dr. iur. 1991).
  • Assistenz bei Prof. Walter Kälin, Universität Bern (1988/1989 und 1990-1993).
  • Anwaltspatent des Kantons Luzern (1992).
  • Stellvertretender Generalsekretär der Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion des Kantons Bern (1993-2004).
  • Lehrauftrag an der Universität Bern für Übungen im Öffentlichen Recht (1996-2002).
  • Habilitation (2003).
  • Studienaufenthalt in Paris (April-August 2004; u.a. Ecole Nationale d'Administration [ENA]).
  • Ordinarius für Staats- und Verwaltungsrecht an der Universität Bern (seit 2004).
  • Dekan der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern (2014/2015)

 

Eine neue Form juristischer Taschenbücher

Die „Kleinen Schriften zum Recht“ (petite collection juridique) sind eine für die Schweiz neue Form juristischer Taschenbücher. Diese wollen - klein im Umfang, gross in ihrem Anspruch - nicht mehr, aber auch nicht weniger als zu einem besseren Grundverständnis des Rechts und seiner einzelnen Disziplinen beitragen.

Der Themenfächer der Schriftenreihe ist breit. Er soll sämtliche Disziplinen der Rechtswissenschaft und auch angrenzende Gebiete (Ökonomie, Politologie, Soziologie, Psychologie und Philosophie) erfassen. Dabei hat Geschichtliches ebenso Platz wie Aktuelles, Konzeptuelles ebenso wie Philosophisches, Deskriptives ebenso wie Kritisches. Nie aber soll eine „Kleine Schrift“ rechtliche Detailfragen zum Gegenstand haben.

Herausgeber: Markus Müller / Pierre Tschannen
Verlag: Stämpfli AG Bern

Bereits erschienen sind folgende Taschenbücher:

Neu:

Religion im Rechtsstaat - Von der Neutralität zur Toleranz

Neues juristisches Taschenbuch in der Reihe "Kleine Schriften zum Recht" von Prof. Dr. Markus Müller.

Jetzt erhältlich!

Laufende Dissertationsprojekte:

  • Medea Marx, Freizeitlandwirtschaft Im Raumplanungs und Baurecht (Arbeitstitel)
  • Luzia Engler, Wahrung und Vertretung von Umwelt-, Natur- und Landschaftsanliegen (Arbeitstitel)
  • Kathrin Williner, Der schweizerische Kriegsmaterialexport – die Bewilligungspraxis des Exports von strategischen Gütern (Arbeitstitel)
  • Nadja Stettler, Organisation gemeinsamer kantonaler richterlicher Behörden (Art. 191b Abs. 2 BV) (Arbeitstitel)
  • Florian Wanner, Die Anwendbarkeit von Standesrecht auf Nichtmitglieder von Standesorganisationen (Arbeitstitel)
  • Thomas Wanner, Schweizerische Aufsichts- und Regulierungsbehörden: Organisation, Unabhängigkeit und Kompetenzen (Arbeitstitel)
  • Jeremias Fellmann, Organisationsverbote nach schweizerischem Recht (Arbeitstitel)
  • Jasmin Grossenbacher, Die Ordnungsbusse im Verwaltungsrecht - rechtliche Einordnung, anwendbares Verfahren und ausgewählte Aspekte der Rechtsstaatlichkeit (Arbeitstitel)
  • Reto Crameri, Die Bündner Gemeindeautonomie (Arbeitstitel)
  • Manuela Hugentobler, (Un-)möglichkeiten politischer Partizipation: Wie Recht Demokratie unterminiert (Arbeitstitel)
  • Marco Zollinger, Die Rahmenbedingungen der staatlichen Sportförderung in der Schweiz unter besonderer Berücksichtigung des leistungsorientierten Individualsports (Arbeitstitel)

Abgeschlossene Dissertationsprojekte:

  • Christoph Jäger, Die Vorbefassung des Anbieters im öffentlichen Beschaffungsrecht, Zürich/St. Gallen 2009 (Professor Walther Hug Preis 2010)
  • Ursula Wyssmann, Nutzungskonflikte im öffentlichen Raum. Dargestellt am Beispiel des Bahnhofs Bern, Zürich/St. Gallen 2009
  • Mischa Berner, Die Baubewilligung und das Baubewilligungsverfahren - unter besonderer Berücksichtigung des luzernischen Rechts, Zürich/St. Gallen 2009
  • Rahel Rohr, Disziplinarischer Schulausschluss - Verwaltungs- und verfassungsrechtliche Betrachtungen, Zürich/St.Gallen 2010
  • Christoph Jenni, Forschungskontrolle durch Ethikkommissionen aus verwaltungsrechtlicher Sicht. Geschichte, Aufgaben, Verfahren, Zürich/St. Gallen 2010
  • Marius Roth, Die Veröffentlichung von Rechtsnormen in der Schweiz, Zürich/St. Gallen 2011
  • Christoph Bürki, Verwaltungsjustizbezogene Legalität und Prozessökonomie, Bern 2011 (Professor Walther Hug Preis 2011)
  • Kaspar Sutter, Gerichtlicher Rechtsschutz in auswärtigen Angelegenheiten. Mit einer Rechtsvergleichung zum französischen "acte de gouvernement", Zürich/St. Gallen 2012 (Professor Walther Hug Preis 2014)
  • Michael Pflüger, Die Legitimation des Gemeinwesens zur Beschwerde in öffentlich-rechtlichen Angelegenheiten, Zürich/St. Gallen 2013
  • Pandora Notter, Mediation im Verwaltungsverfahren, Zürich/St. Gallen 2013
  • Kathrin Föhse, Die rechtliche Ausgestaltung der nationalen Netzgesellschaft im Stromversorgungsgesetz, Zürich/St. Gallen 2014
  • Patrick Freudiger, Anstalt oder Aktiengesellschaft. Zur Bedeutung der Rechtsform bei Ausgliederungen, Bern 2016
  • Haykaz Zoryan,  Patientenverfügung im öffentlichen Recht - zwischen grundrechtlichen Schutzpflichten und Recht auf Selbstbestimmung (erscheint 2017)

 

Stand Dezember 2016

Internationaler Appell für die Wahrung der wissenschaftlichen Unabhängigkeit

Heute, wo Kooperationen zwischen Privatwirtschaft und staatlichen Universitäten auch in Europa schon fast zum Normalfall geworden sind, muss man wieder einmal grundlegende Fragen stellen: Was ist eine Universität? Welche Funktion hat eine Universität in der Gesellschaft? mehr...